M3: Zündverteiler

Performance-Festival

27.10.2006 - 28.10.2006

Steffen Moddrow, Richard Rabensaat, Bridge Markland, Kain Karawahn, Prinz Gholam, Anja Ibsch, BBB Johannes Deimling, Angelika Fojtuch, Nezaket Ekici, Benoit Maubrey

 

Bild zur Ausstellung

Bridge Markland

Bild zur Ausstellung

Prinz Gholam

Bild zur Ausstellung

Anja Ibsch

Bild zur Ausstellung

Benoit Maubrey

Bild zur Ausstellung

Richard Rabensaat

Mit M3: Zündverteiler tragen zehn Performance-Künstler den Funken der wieder erwachenden performativen Aktion in den Kunstverein Tiergarten | Galerie Nord. In Szenarien, die sich auf soziale und persönliche Zusammenhänge beziehen, schaffen sie fremdartig anmutende Posen und Bilder, experimentieren mit ihrem Körper und dessen Ausdruckformen und verfremden spielerisch Klang und Bewegung. Die Herkunft der Handlungen aus alltäglichen Szenerien und Gewohnheiten ist erkennbar. Aber deren sinnreiche Verwandlung schafft neue Szenerien abseits des Bekannten.
Würmer kriechen auf nackten Gesichtern, Töne steigern sich zu kataklysmischen Geräuschkulissen und ineinander verschränkte Körper erinnern an die animalischen Wurzeln auch des postmodernen, globalen Nomaden.
Die Künstler spielen mit den Vorstellungen des Publikums, aber konterkarieren die vorgegebene Erwartungshaltung von Mal zu Mal. Thema der Performances sind aktuelle politische Implikationen (Kain Karawahn) ebenso wie der Diskurs über Geschlechteridentität (Bridge Markland) oder Randnotizen zur Kunstgeschichte (Prinz Gholam).
Ein Podiumsgespräch mit den beiden Hochschulprofessorinnen Marie-Luise Lange und Hanne Seitz und dem Performance-Künstler BBB Johannes Deimling über die Möglichkeiten, Performance-Kunst zu vermitteln, leitet die Aktionen ein. Ein Vortrag von Benoit Maubrey gibt Aufschluss über die künstlerische Entwicklung der Audioperformance.


Hinweis: Diese Ausstellung ist bereits beendet!





nach oben