Vilnius/Berlin

Ein internationales Ausstellungsprojekt mit KünstlerInnen aus Litauen und Deutschland

18.09.2014 - 25.10.2014

Arvydas Ališanka, Katharina Bach, Rytas Jonas Belevičius, Mindaugas Juncys, Karl Menzen, Gediminas Piekuras, Susanne Ruoff, Tatjana Schülke, Ona Tav, Kazys Venclovas, Renate Wiedemann, Marius Zavadskis

 

Bild zur Ausstellung

Bild zur Ausstellung

Bild zur Ausstellung

Bild zur Ausstellung

Bild zur Ausstellung

Eröffnung Donnerstag, 18.09., 19.00 Uhr

Einen Schwerpunkt in der Programmgestaltung des Kunstvereins Tiergarten stellen Projekte dar, die gemeinsam von internationalen KünstlerInnen und ihren Netzwerken konzipiert und realisiert werden. Für das deutsch-litauische Projekt kommen 12 Künstlerinnen und Künstler verschiedener Disziplinen aus beiden Ländern zusammen und vermitteln Einblicke in zwei sehr unterschiedliche kulturelle Produktionsorte.
Das Ausstellungsprojekt Vilnius/Berlin geht auf eine Initiative der Berliner KünstlerInnengruppe META zurück, die 2013 zu einem Symposium in der litauischen Hauptstadt Vilnius zu Gast war. Vom 10. Mai bis zum 1. Juni 2013 wurden die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit in der "Sv. Jono gatves Galerie" in Vilnius präsentiert, einem Ausstellungsraum in der Altstadt von Vilnius, der die „Lithuanian Artist’s Association“ beheimatet. Die Ausstellung Vilnius/Berlin ist die Gegeneinladung der Berliner KünstlerInnen und versammelt Skulpturen, Installationen, Malerei und Grafik.

META e.V. ist eine unabhängige Initiative von sechs Berliner KünstlerInnen, deren Anliegen es ist, mit KollegInnen aus anderen Ländern in Kontakt zu treten. Die Gruppe bezieht sich auf die Bedeutung des Wortes metà, die Hälfte. Zwei Hälften, zwei Künstlergruppen aus verschiedenen Ländern treffen aufeinander, um in der gemeinsamen künstlerischen Arbeit ein neues Ganzes zu bilden. Die Möglichkeit mit Künstlern aus anderen kulturellen Kontexten in Kontakt zu treten, ihre Landeskultur, ihre Lebens- und Arbeitssituation kennenzulernen, ist für die KünstlerInnen von META gleichzeitig Herausforderung und Chance, die eigenen Positionen neu zu reflektieren und zu definieren. Jede/r KünstlerIn nimmt mit seiner/ihrer individuellen Arbeit an den Ausstellungen teil. Die Erarbeitung eines gemeinsamen Ausstellungskonzepts erfordert intensive Auseinandersetzung, Offenheit und Transparenz.
Die KünstlerInnengruppe META hat bereits zahlreiche internationale Begegnungen von europäischen Künstlergruppen z.B. aus Schweden, Frankreich und Ungarn initiiert und war in Ausstellungen u.a. in Paris, Budapest und Malmö zu Gast.

www.metakuenstleraustausch.weebly.com


Hinweis: Diese Ausstellung ist bereits beendet!





nach oben